Von engin_EAR hat das SAI-Lab die Einladung und Informationen zu einem geplanten Tagesseminar erhalten: „Wir haben uns als Engin-Ear drei Jahre mit dem Thema Schwerlastanhänger beschäftigt, haben an einer Produktionsstrecke getüftelt, Konstruktionselemente entwickelt, nach standartisierten Fahrradbauteilen von Zulieferern gesucht, uns mit Normen beschäftigt und mit euch eine eigene Produktionsweise ausprobiert, die die aktuellen globalen Entwicklungen (Lieferengpässe) vorweggenommen hat.
Neben Produktentwicklung, Vertrieb und Werbung bedeutete das auch Ideen zu bekommen, wie die Hänger kollektiv genutzt und instand gehalten werden können. Hier konnten wir unsere Erfahrungen aus Kommunen, Haus- und Kollektivprojekten einbringen."

Bei dem Treffen sollen Erfahrungen zusammengefasst und die realistischen Potentiale der Lastenradmobilität mit Schwerlastanhängern benannt werden. Am Beispiel der „Egine II“ von Engin-Ear geht es auch darum, wie einige Bauteile weiterentwickelt oder nochmals verbessert werden könnten.

Bei Interesse am geplanten Tagesseminar bitte Rückmeldung über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an Julian und Anna von Engin-Ear.

Weitere Informationen: